Skip to content

IHI rüstet IP-Management mit ANAQUA 9 auf

Neue Software hilft japanischem Hersteller, Arbeitsabläufe zu optimieren

Boston, März 27, 2018 Anaqua, Inc., ein führender Anbieter von Analyse-Software und -Dienstleistungen im Bereich IP-Management, hat heute bekannt gegeben, dass der Schwerindustrie-Mischkonzern IHI Corporation seine IP-Managementsysteme durch den Umstieg auf ANAQUA 9, die integrierte Software- und Service-Plattform von ANAQUA, aufrüsten wird.

IHI verfügt über ein umfangreiches Produktangebot, darunter Stromerzeugungskomponenten, Brücken, Turbolader und Triebwerke, sowie über ein robustes IP-Portfolio, einschließlich Patente und Marken aus unterschiedlichen Industriebereichen. Das Unternehmen hat sich für die Software von Anaqua entschieden, um sein IP-Management zu optimieren und zu unterstützen.

IHI wird Dienstleistungen für die Verwaltung von IP-Rechten von Anaqua Services, Inc. in Anspruch nehmen, die in die Softwareplattform von Anaqua integriert sind. Auf diese Weise werden die Jahresgebühren- und Verlängerungsverfahren rationalisiert sowie präzise und fundierte Entscheidungsfindungsprozesse und Prognosen innerhalb einer einzigen Plattform ermöglicht.

„Anaqua bietet IHI eine moderne Fristenverwaltungs- und IP-Management-Plattform, die Risiken mindern und die Produktivität erhöhen wird“, so Bob Romeo, CEO von Anaqua. „Es ist eine Ehre, von IHI ausgewählt worden zu sein – einem der führenden Unternehmen Japans. Dies zeigt, dass unser integriertes Software- und Dienstleistungsangebot die beste Wahl für Unternehmen ist, die ihre IP-Operationen und -Strategien ganzheitlich steuern wollen.“

ÜBER IHI

IHI Corporation ist ein Mischkonzern und Schwerindustrie-Hersteller, der seinen Kunden in vier Kernbereichen einen Mehrwert anbietet: Ressourcen, Energie und Umwelt; Gesellschaftliche Infrastruktur und Offshore-Anlagen; Industrieanlagen sowie Maschinen für allgemeine Zwecke; Triebwerke, Raumfahrt und Verteidigung. Die Geschichte des Unternehmens lässt sich bis zur Eröffnung der ersten modernen Schiffsbauanlage in Japan, der Ishikawajima-Werft, im Jahr 1853 zurückverfolgen. Heute beschäftigt IHI fast 30.000 Mitarbeiter und hat sich dem Ziel verschrieben, mithilfe von Technologie einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Das Unternehmen vereint verschiedene technische Kompetenzen, um den globalen Bedarf in den Bereichen Energie, Urbanisierung und Industrialisierung sowie Transporteffizienz zu erfüllen.

Über Anaqua

Anaqua ist ein Premiumanbieter von integrierten End-to-End Innovations- und Intellectual Property (IP) Management Lösungen, die derzeit von 50 Prozent der 25 führenden US-Patentanmelder und 50 Prozent der 25 weltweit führenden Marken sowie von einer wachsenden Zahl der renommiertesten und zukunftsorientierten Anwaltskanzleien genutzt werden.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Boston und ist international in Europa und Asien tätig. Die IP-Plattform von Anaqua wird weltweit von nahezu einer Million IP-Führungskräften, Anwälten, Anwaltsfachangestellten, Administratoren und Innovatoren genutzt. Die Lösung verbindet Best-Practice-Workflows mit Big-Data-Analysen und technologiefähigen Services, um eine intelligente Umgebung für IP-Strategien zu schaffen, die IP-Entscheidungen ermöglicht und Abläufe optimiert.

Anaqua wurde 2004 gegründet, um die von den IP-Experten bei Ford und British American Tobacco entwickelte Software kommerziell zu vermarkten und so das Marktbedürfnis nach einer IP-Enterprisesoftware abzudecken. Später erwarb Anaqua das ebenfalls 1994 gegründete Unternehmen SGA2 und ergänzte so seine IP-Managementsoftware mit einem Zahlungssystem für Patentgebühren und die Erneuerung von Markenrechten. Seit Ende 2015 hat Anaqua die Umsetzung seiner globalen Wachstumsstrategie intensiviert, die den Erwerb und die Integration von Talenten, Fachwissen, Technologie und Daten vorsieht. Zu den hierfür getätigten fünf Akquisitionen gehören die Unternehmen ideaPoint, AcclaimIP und Lecorpio.